Baby-/Kleinkindfotografie

Zum wiederholten Mal hielt er sich die Hände vors Gesicht und zog sie dann schnell weg, um seiner Tochter eine Grimasse zu schneiden. Diese quietschte vergnügt und entblößte lächelnd ihre ersten Milchzähnchen. Sie saß in einem kleinen Weidenkorb, an dem mit Helium gefüllte Luftballons befestigt waren, sodass es aussah, als sitze sie in einem Heißluftballon. Der Fotograf hatte diese Idee vorgeschlagen und auch, wenn seine zweijährige Tochter natürlich kein Wort verstanden hatte, schien sie begeistert davon. Glucksend ließ sie ein Foto nach dem anderen von sich schießen, während ihre Eltern neben dem Fotografen standen und versuchten, sie mit Grimassen und Tiergeräuschen zum Lachen zu bringen. Stolz durchflutete ihren Vater, als er sie dort so glücklich sitzen sah. Sie war wirklich das Beste, das er in seinem Leben geschaffen hatte, und sie würde es für immer bleiben. Die Freude von Kindern war tief und rein, ohne Hintergedanken oder verborgene Gefühle. Das Lächeln eines Kindes ist das ehrlichste und aufrichtigste, das man geschenkt bekommen kann – es bohrt sich direkt ins Herz und wärmt den ganzen Körper, während es einem gleichzeitig ein glückseliges Dauergrinsen ins Gesicht zaubert. Er wollte so viele Erinnerungen wie möglich an diese Zeit haben, in der das Lachen seiner Tochter ehrlich war und aus vollem Herzen kam. Im Teenageralter würde ihr Lächeln überwiegend dazu dienen, ihren Willen durchzusetzen und ihn zu überreden, zu Dingen ja zu sagen, zu denen er eigentlich nein sagen wollte. Bis dahin wollte er die Zeit genießen und möglichst viele Fotos seiner Tochter schießen lassen, damit er sich in Zukunft daran erinnern konnte, dass ihr Lachen zu dieser Zeit voll und ganz ihm und seiner Frau gegolten hatte.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt