Fotoshooting

Als sie die Seite umschlug, legte sie automatisch einen Finger auf das Foto. Es zeigte ihre beste Freundin in einer Herbstlandschaft, umgeben von rostroten und flammenfarbenen Blättern. Sie saß auf einem Blätterhaufen und lächelte geheimnisvoll in die Kamera. Das Bild stammte aus einer ganzen Reihe ähnlicher Bilder, die ihre Freundin letzten Herbst bei einem Fotoshooting von sich hatte schießen lassen. Sie selbst hätte auch gerne so ein Foto, war bisher aber einfach nicht dazu gekommen. Jetzt wurde es wieder Herbst, die Blätter leuchteten in den schönsten Farben und sie wusste, dass sie nicht noch ein Jahr warten wollte. Sie wollte endlich selbst schöne Bilder von sich haben. Also fragte sie ihre Freundin nach dem Fotografen, der diese Bilder geschossen hatte, und ließ sich einen Termin geben.
Der Fotograf und sie hatten sich den perfekten Tag für ihr Shooting ausgesucht: Die Sonne schien, eine sanfte Brise wehte das Herbstlaub über den Waldboden und es war angenehm mild. Sie hatte ihre Haare über Nacht eingeflochten, sodass sie ihr nun in leichten Wellen über die Schultern fielen. Dem Fotografen gefiel das und er positionierte sie so, dass die Sonne ihre Haare gut zur Geltung brachte. Zuerst hatte er ein paar Fotos von ihr im Studio gemacht, und auf ihren Wunsch waren sie danach in den Wald gefahren, um in der Herbstlandschaft zu shooten. Während er die Fotos schoss fragte sie sich, warum sie sich nicht schon eher dazu entschlossen hatte. Der Fotograf war nett und lustig und sie mussten zwischen den Fotos ständig lachen, zum Beispiel als der Wind ihre Haare vors Gesicht wehte und er genau in dem Moment auf den Auslöser drückte. Am Ende des Tages hatten sie alle Fotos im Kasten, sogar genauso eines wie das ihrer Freundin, auf dem sie auch auf einem Laubhaufen saß und in die Kamera lachte.

Zeigt alle 3 Ergebnisse